Nachfolgeregelung (Unternehmensnachfolge)

Die Situationsanalyse ist primär eine Standortbestimmung, anlässlich dieser die aktuelle Situation des Unternehmens sowie des Unternehmers und dessen Familie ausgeleuchtet wird. 

Die umfassende Analyse der Ist-Situation zeigt aber auch Problemkreise auf und wo Handlungsbedarf zur Verbesserung der Rahmenparameter für eine erfolgreiche Lösung besteht. Die Situationsanalyse erlaubt auch unrealistische Wunschszenarien rechtzeitig aufzudecken und hilft so unnötige Zeitverluste zu vermeiden.

Es ist wichtig, dass eine möglichst komplette Auslegeordnung gemacht wird, denn die Situationsanalyse bildet die Grundlage für das weitere Vorgehen. Die Erkenntnisse und sich daraus ergebenden grundlegenden Handlungsoptionen müssen für alle Beteiligten klar sein. Wenn dies nicht der Fall ist, müssen weitere Abklärungen vorgenommen werden, um später "Missverständnisse" zu vermeiden.

Die Bestandesaufnahme umfasst in etwa

  • die allgemeine Unternehmenssituation, so wie dies beispielsweise in einem Businessplan dargestellt wird;
  • die allgemeine Lebenssituation des Unternehmers (Alter, Gesundheit, Motivation, Wünsche, Zukunftspläne, etc.);
  • die allgemeine Vermögens- und Einkommenssituation der Familie;
  • die güterrechtliche Situation der Familie;
  • Abklärungen bezüglich möglicher familieninternen Nachfolge;
  • Grobabklärungen betreffend möglichen familienexternen Alternativen;
  • Grobschätzung des Unternehmenswertes;
  • Steuersituation.

Zur Vorabklärung von bestimmten betriebswirtschaftlichen, steuerlichen oder auch güterrechtlichen Aspekten muss eventuell bereits ein Experte beigezogen werden. Ein zentraler Punkt der Nachfolglösung ist der Unternehmenswert. Es ist sehr wichtig, dass von Anfang an klare Vorstellungen diesbezüglich bestehen. Der effektive Transaktionspreis ist aber von der gewählten Endlösung abhängig. Bei familieninterner Nachfolge ist der Preis in der Regel tief. Bei einem MBO beispielsweise immer noch relativ tief, insbesondere wenn keine weiteren guten Alternativen bestehen. Schliesslich kann für ein gut positioniertes Unternehmen wohl der höchste Preis mit Verkauf an einen strategischen Investor, der damit in einer bestehenden Struktur Synergien erzielen kann, realisiert werden.