KMU-Kontrolle (Geschäftsüberwachung)

Die externe Abschlussprüfung darf nicht als gesetzliche Pflichtübung abgetan werden. Im komplexen Umfeld der KMU unterstützt sie die Vertrauenswürdigkeit der Finanzberichterstattung und des Unternehmens. Gerade auch in besonderen Unternehmenssituationen, wie Nachfolgeregelung, Kaufs- und Verkaufstransaktionen, Erweiterung des Aktionärskreises, Expansion und Finanzierung eine Investitionsbedarfs, Krisensituation/Sanierung, etc. kann dies von entscheidender Bedeutung sein.

Zusatznutzen der Revisionsstelle sind für die KMU unter Anderem:

  • Gewisse externe Compliance Funktion
  • Unabhängige, neutrale Abschluss- und Steuerberatung (soweit möglich)
  • Sicherheit, Vertrauen für Berichtsempfänger (wie Kreditgeber, Minderheitsaktionäre, Familienmitglieder)
  • Warnsignal und "Aufpasser" in Krisensituationen
  • Ansprechperson für spezielle Fragen
  • Unabhängiger Begleiter anlässlich von Veränderungsprozessen