Leitungsorgan

Bei Unternehmen mit juristischer Rechtspersönlichkeit, wie AG und GmbH, handelt es sich beim Leitungsorgan um den Verwaltungsrat bzw. die Geschäftsführer

Bei Unternehmen ohne eigene juristische Rechtspersönlichkeit, wie Einzelfirmen und Kollektivgesellschaften, wird die Leitung auf oberster Ebene durch den/die Inhaber bzw. die zur Vertretung befugten Gesellschafter wahrgenommen.

Zum Leitungsorgan im weiteren Sinne können auch Direktoren, Geschäftsführer, externe Berater ohne explizite Mitgliedschaft in einem entsprechenden Organ, gezählt werden. Diese Personen können unter Umständen wie ein Organ haften (faktische Organschaft).

Gemäss Gesetz (Art. 716a OR) hat der Verwaltungsrat einer Aktiengesellschaft folgende unübertragbare und unentziehbare Aufgaben:

Im Umfeld der KMU von Bedeutung ist ebenfalls das Leitungsorgan in Form des Stiftungsrats, denn jeder Arbeitgeber ist gesetzlich verpflichtet seine Mitarbeiter im Rahmen der beruflichen Vorsorge zu versichern. Dies geschieht über eine Vorsorgestiftung, wie Einzel-, Sammel- oder Gemeinschaftsstiftung.