Good Corporate Governance

Mit den nachfolgenden Messgrössen können Sie beurteilen, ob Sie ein gutes Unternehmen führen:

1. Liegen periodisch und zeitnah aussagekräftige Finanzdaten vor (Bilanz-/Erfolgsrechnung/Anhang, Spartenrechnung, Mittelflussrechnung, Budgets etc. und deren Vergleich mit Vorjahren und Mitbewerbern)?
2.

Verfügen Sie über aussagekräftige Analysen/Aussagen bezüglich Marktstellung des Gesamtunternehmens und dessen Geschäftsbereiche?

  • Wie entwickeln sich Marktanteile, der Bekanntheitsgrad, die Kundenzufriedenheit, der Kundennutzen, die Präsenz in Segmenten?
  • Sind Sie in den richtigen Märkten/Kundengruppen/Vertriebskanälen tätig?
  • Welche Substitutionsprodukte/-kanäle sind zu beachten?
3.

Ist die Innovationsleistung konstant, denn ein Unternehmen, das aufhört oder nachlässt zu investieren, befindet sich im Abwärtstrend:

  • Macht die Innovationsrate für neue Produkte oder Dienstleistungen 10% bis 30% des Umsatzes aus?
  • Wie lange dauert es, bis neu entwickelte Produkte im Markt eingeführt werden (time to market)?
  • Wird auf der Basis von Investitionsrechnungen investiert?
4.

Verfügen Sie über Angaben zur Beurteilung Ihrer Produktivitäten?

  • Wertschöpfung pro Kopf, pro Abteilung
  • Produktivität des Geldes (Rendite) 
  • Produktivität der Zeit (die Erfassung produktiver und unproduktiver Stunden und deren Optimierung ist zur Steigerung der Produktivität unerlässlich)
  • Produktivität des Wissens (Wissensdateibanken / Know-how Transfer)
5.

 Ist Ihr Unternehmen für gute Berufsleute attraktiv?

  • Für Neuanstellungen
  • Wie hoch ist die Personalfluktuationsrate (insbesondere des Schlüsselpersonals)?
6. Wie entwickeln sich Liquidität und Cash Flow?
7. Stimmt die Profitabilität einzelner Aufträge, der Sparten und des Gesamtunternehmens?

 


Autor dieses Beitrags: Kurt Bättig