Erfolgsfaktor Business-Software

Steuerung und Überwachung der finanzrelevanten Geschäftsprozesse sowie die periodische "Bilanzerstellung" und Planung der zukünftigen Erträge und Aufwendungen sind die zentralen Aufgaben der finanziellen Führung eines Unternehmens. Mit einer modernen, auf die Bedürfnisse des Unternehmens abgestimmten, Business-Software Lösung sollen die verschiedenen Verarbeitungsprozesse erleichtert und gestrafft werden können.

Wichtige Informationen sollen schnell und verlässlich verfügbar sein. Administrative Kosten sollen durch Vermeidung von Doppelspurigkeiten und ein optimales Zusammenspiel von Bereichen wie Verkaufsaktivitäten, Kundenbetreuung, Materialeinkauf, Zeiterfassung für Dienstleistungen, Löhne, Lagerhaltung, etc. tief gehalten werden. Eine aktuelle "Standortbestimmung" bezüglich gesamter finanzieller Situation des Unternehmens sollte für die Geschäftsleitung praktisch auf "Knopfdruck" möglich sein. Das wäre eigentlich die ideale Situation.

Bei KMU's sind vielfach verschiedene mit dem Unternehmen gewachsene und mehr oder weniger integrierte "Einzellösungen" im Einsatz. Der Vorteil einer "traditionellen" und KMU typischen Software-Umgebung ist, dass die entsprechenden Abläufe in der Regel klar und einfach nachvollziehbar sind. Nachteilig ist ein mangelndes Zusammenspiel und Doppelspurigkeiten bei Verarbeitung und Auswertung der Informationen. Inwieweit eine Integration aller Bereiche mittels eines ERP-Systems, wo die finanzrelevanten Prozesse in der gesamten Wertschöpfungskette des Unternehmens softwaremässig abgehandelt werden, einen echten Zusatznutzen bringt, ist von Faktoren wie Grösse, Tätigkeit, Märkte, etc. abhängig. Obschon kleinere Unternehmen grundsätzlich mit Einzellösungen gut und günstig fahren, kann auch dort eine verstärkte Integration der verschiedenen Bereiche zu Prozessoptimierungen bzw. Kosteneinsparungen führen. Über das ganze Unternehmen betrachtet sind immer die Erfolgs-Faktoren Kosten, Zeit und Qualität entscheidend. Mit einer auf das Unternehmen zugeschnittenen Applikations- und Business-Software Umgebung sind Vorteile in allen Bereichen zu erwarten.

Die Nutzung des Internets für Kommunikation, Präsentation, Kundenbetreuung, Verkaufsaktivitäten, Dienstleistungen/Serviceleistungen, Einkauf und administrative Aufgaben (z.B. Zahlungswesen) wird immer intensiver und immer mehr auch zu einem wichtigen Erfolgsfaktor für das Unternehmen. Finanzrelevante Sachverhalte aus diesen Prozessen sollten synchron und ohne zusätzliche manuelle Arbeitsschritte ins Rechnungswesen des Unternehmens einfliessen.

Bei der Wahl einer optimalen Business-Software Umgebung ist zu beachten, dass ein komplexeres System auch anspruchsvoller in der richtigen Parametrisierung und Wartung ist. Damit eine all zu grosse Abhängigkeit vom Systemlieferanten vermeiden werden kann, sind entsprechende betriebswirtschaftliche sowie IT-mässige Kenntnisse notwendig.